Letzte Aktualisierung:
8. Februar 2017

trans:SCRIPT Schriftdolmetsch

Einsatzgebiete

Das Schriftdolmetschen ist eine weitere Form der Kommunikationshilfe und kann von Betroffenen in Österreich verwendet werden für:

  • Ausbildung: Schule, Universität und Fachhochschule
  • Bewerbungsgespräche
  • Berufliche Weiterbildung
  • Besprechungen am Arbeitsplatz, z.B. Sitzungen
  • Veranstaltungen unterschiedlicher Art
  • Konferenzen
  • Symposien, Fachvorträge
  • Kongresse und Tagungen
  • Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Arzt- und im Krankenhausbesuche, Beratungen, Untersuchungen und Behandlungen
  • Rehabilitationsträger
  • Dienststellen und sonstige Einrichtungen der Bundesverwaltung
  • Gerichtsverhandlungen
  • NEU: mobile Settings (Museumsbesuche, Stadtführungen usw.) u.v.m.

Idealerweise sollten Schriftdolmetscher vorab schriftliche Informationen über Inhalte (PowerPoint-Präsentationen bzw. Namenslisten) der jeweiligen Veranstaltung erhalten. Vor allem bei Fachveranstaltungen ist dies für die Vorbereitung unabdingbar, da sogenannte Kürzellisten angelegt werden, die das Schriftdolmetschen erleichtern.