Letzte Aktualisierung:
12. Jänner 2018

trans:SCRIPT Schriftdolmetsch

Einsatzgebiete

Das Schriftdolmetschen ist eine weitere Form der Kommunikationshilfe und kann von Betroffenen in Österreich verwendet werden für:

  • Ausbildung: Schule, Universität und Fachhochschule
  • Bewerbungsgespräche
  • Berufliche Weiterbildung
  • Besprechungen am Arbeitsplatz, z.B. Sitzungen
  • Veranstaltungen unterschiedlicher Art
  • Konferenzen
  • Symposien, Fachvorträge
  • Kongresse und Tagungen
  • Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Arzt- und im Krankenhausbesuche, Beratungen, Untersuchungen und Behandlungen
  • Rehabilitationsträger
  • Dienststellen und sonstige Einrichtungen der Bundesverwaltung
  • Gerichtsverhandlungen
  • NEU: mobile Settings (Museumsbesuche, Stadtführungen usw.) u.v.m.

Idealerweise sollten Schriftdolmetscher vorab schriftliche Informationen über Inhalte (PowerPoint-Präsentationen bzw. Namenslisten) der jeweiligen Veranstaltung erhalten. Vor allem bei Fachveranstaltungen ist dies für die Vorbereitung unabdingbar, da sogenannte Kürzellisten angelegt werden, die das Schriftdolmetschen nicht nur erleichtern, sondern dem Klienten eine ausgezeichnete Qualität zusichern.