Arbeitsweisen

Konventionelle Methode

ÖSB-trans.SCRIPT-zertifizierte Schriftdolmtescher/-innen arbeiten mit der konventionellen Methode, das heißt, mit der Tastatur. Blindschreiben und das Beherrschen des 10-Finger-Systems sind Voraussetzung. trans.SCRIPT-Schriftdolmtscher/-innen verwenden besonders geräuscharme Tastaturen.

Schriftdolmetscherin Gudrun Amtmann im Setting
Schriftdolmetscherin Gudrun Amtmann im Setting

Die Geschwindigkeit, die benötigt wird, um den Inhalt stimmig wiedergeben zu können, wird durch die Verwendung von Kürzeln erreicht.

Aus der Kurzform wird automatisch die Langform:

  • ts – trans.SCRIPT
  • sd – Schriftdolmetsch
  • kuk – Kundinnen und Kunden
  • sgduh – sehr geehrte Damen und Herren

Spracherkennung

Einige der Schriftdolmetscher/-innen arbeiten auf Wunsch mit der Spracherkennung. Mithilfe einer speziellen Software wird aus Sprache Text. Diese Methode wird in erster Linie online verwendet, aber auch Präsenzsettings können ohne Lärmbelästigung durch Nachsprechen absolviert werden, denn eine Maske wird als Schalldämpfer getragen.

Schreiben Sie uns, welche Methode Ihnen lieber ist.