Ausbildung

Seit 2011 bildet der ÖSB/trans.SCRIPT Schriftdolmetscher/-innen mit höchstem Anspruch auf Qualität aus.

Die Ausbildung startet mit einem Aufnahmeverfahren und dauert je nach Lehrgang ca. sieben bis 12 Monate. Die Kosten für jeden Kurs berechnen sich nach den aktuellen Anforderungen. Zusätzlich zu den Basiskosten fallen weitere Kosten für das benötigte Equipment an.

Die Kursmodule werden in dafür geeigneten Räumen abgehalten. Praktika sind ein wesentlicher Bestandteil des Lehrgangs.

Die Ausbildung endet mit einer Prüfung, dafür sind die Kriterien vom ÖSB in einer Verordnung vorgegeben. Bei positivem Abschluss wird ein Zertifikat verliehen, dieses ist für einen Zeitraum von 1,5 Jahren gültig.

Die Rezertifizierung findet alle eineinhalb Jahre statt und dient der Qualitätssicherung. Nur wer antritt und den Anforderungen gerecht wird, erhält eine Verlängerung des Zertifikats.

Der Titel für zertifizierte und in Folge regelmäßig rezertifizierte Personen lautet: „Zertifizierte/-r ÖSB-trans.SCRIPT-Schriftdolmetscher/-in“.

Nur Zertifikate mit Datum auf der Vorderseite sind gültig.

Nächster Lehrgang

Der fünfte trans.SCRIPT-Kurs ist für 2019 geplant. Wieder steht die aktuelle Entwicklung der Disziplin im Vordergrund. Größten Wert legen wir darauf, dass die Teilnehmenden mit Abschluss des Kurses hochwertige Qualität in ihrem neuen Beruf leisten können.

Derzeit arbeiten wir an zusätzlichen Angeboten in den Kursmodulen. Es werden weitere Anpassungen vorgenommen, die sich kurz gesagt auf die Arbeit im Alltag auswirken sollen. Dadurch werden Teilnehmende noch besser an ihren künftigen Beruf herangeführt.

Interessiert? Senden Sie uns eine E-Mail!